99% aller FBA Seller sind gefangen im Amazon Gefängnis. Bist du einer von ihnen? 

Februar 9, 2024
 · 
11 min read
Featured Image

In den letzten Wochen hat ein Thema die Amazon FBA Community besonders in Atem gehalten: Die von Amazon verhängten Auszahlungssperren. Diese Maßnahme hat unter Sellern nicht nur für Unruhe gesorgt, sondern auch zu spürbarer Frustration geführt. Eventuell bist du sogar selbst davon betroffen. Nicht gerade eine schöne Position. Doch was, wenn ich dir sage, dass auch du einen Teil der Verantwortung für deine derzeitige Situation trägst?

Die Anziehungskraft von Amazon ist enorm. Durch die gigantische Reichweite strömen nicht nur eine Vielzahl von Kunden auf die Plattform, sondern auch immer mehr Seller. Amazon FBA ist ein lukratives und interessantes Business Modell. Noch nie war es einfacher ein Online Business aufzubauen und Millionen von Kunden zu erreichen. Das ist wahrscheinlich einer der Gründe warum du mit dem Verkauf auf Amazon begonnen hast.

Zahlreiche Coaches und Kurse versprechen, wie du scheinbar über Nacht ein Millionenunternehmen auf Amazon hochziehen kannst. Die Formel scheint einfach: Ein Produkt und ein wenig Startkapital. Sie versprechen dir finanzielle Freiheit und unternehmerischen Erfolg in Rekordzeit. Alles was du tun musst ist ihrem Blueprint zu folgen. 

Die bittere Wahrheit ist jedoch:

  • Die allermeisten Nischen sind übersättigt
  • Die Klickpreise für PPC sind astronomisch hoch 
  • Die Gebühren steigen immer weiter 
  • Es herrscht ein gnadenloser Preiskampf

Diese Entwicklungen führen zu einer massiven Abhängigkeit von Amazon und machen es zunehmend schwieriger, profitabel zu verkaufen. 

Stell dir vor, was passieren würde, wenn Amazon morgen deinen Account sperrt oder deine Verkäufe plötzlich einbrechen. Herzlichen Glückwunsch, du hast gerade eine Freikarte für das unsichtbare Amazon Gefängnis eingelöst. 

Diese Vorstellung entspricht sicherlich nicht dem, was du dir ursprünglich erhofft hast. Eine Freikarte für ein Gefängnis mag im ersten Moment paradox klingen. Das Schöne an einer Freikarte ist jedoch das Wort frei. Es ist deine freie Entscheidung, ob die Karte einlöst oder nicht. Wie kannst du also aus diesem Gefängnis ausbrechen? 

Vom Gefangenen zum Herrscher 

Vielleicht hat sich gerade etwas Demut bei dir breit gemacht und überlegst mit Amazon aufzuhören. Oder verkaufst bereits mega erfolgreich und bist etwas skeptisch. In jedem Fall sollst du weiterlesen. 

Wie du vielleicht bereits gemerkt hast bin ich ein großer Fan Fragen. Hier ist eine der wichtigsten Fragen, die du dir stellen solltest (egal ob privat oder im Business): 

Was kann ich daraus lernen? 

Wir können aus dieser Situation sehr viel lernen. Die wichtigsten Learnings sind:

  • Entwickle keine Abhängigkeit von einer einzigen Plattform
  • Reagiere flexibel und schnell auf Veränderungen
  • Baue einen kaufbereiten Kundenstamm auf
  • Minimiere die Kapitalbindung so weit wie möglich

Es ist kein Zufall, dass die erfolgreichsten Unternehmen genau diese Punkte umgesetzt haben. 

  • Apple hat es geschafft, sich nicht von einer einzigen Vertriebsplattform abhängig zu machen. Stattdessen hat das Unternehmen mit dem Apple Store eine eigene Plattform geschaffen, die es ermöglicht, Produkte direkt an die Verbraucher zu verkaufen und gleichzeitig eine einzigartige Kundenerfahrung zu bieten.
  • Netflix ist ein Paradebeispiel dafür, wie wichtig es ist, schnell auf Marktänderungen reagieren zu können. Ursprünglich als DVD-Verleih per Post gestartet, hat das Unternehmen die Zeichen der Zeit erkannt und sich zu einem führenden Streaming-Dienst entwickelt, der flexibel auf Veränderungen in der Unterhaltungsindustrie und im Konsumentenverhalten reagiert.
  • Tesla hat sich nicht nur als Pionier im Bereich der Elektrofahrzeuge etabliert, sondern auch eine treue und kaufbereite Anhängerschaft aufgebaut. Durch innovative Produkte und das Versprechen, die Mobilität nachhaltig zu verändern, hat Tesla Kunden gewonnen, die bereit sind, für die Marke und ihre Vision zu bezahlen.
  • Zara, ein Vorreiter im Fast-Fashion-Sektor, hat durch sein Geschäftsmodell die Kapitalbindung minimiert. Mit schnellen Design-, Produktions- und Vertriebszyklen kann Zara die neuesten Modetrends schnell auf den Markt bringen. Dies minimiert Lagerbestände und bindet weniger Kapital, was eine effiziente Reaktion auf die sich schnell ändernden Verbraucherpräferenzen ermöglicht.

Diese Beispiele haben eines gemeinsam. Sie haben einen zukunftssicheren Brand aufgebaut. Genau das hat sie vom Gefangenen zum Herrscher gemacht. Lass uns nun detailliert betrachten, wie du diese Erkenntnisse nutzen kannst, um deine eigene Unabhängigkeit und Erfolgsgeschichte zu schreiben.

In 4 Schritten zum zukunftssicheren Unternehmen 

In den vergangenen acht Jahren konnte ich durch meine Arbeit mit CREATRS umfangreiche Erfahrungen im Amazon FBA-Bereich sammeln. Wir haben zahlreiche Seller betreut und sie auf dem Weg zur Unabhängigkeit begleitet. Über die Jahre habe ich einen eigenen Ansatz geschaffen, der Brands zu mehr Erfolg verhilft: die Neuro Strategy. Hier werden die neusten Erkenntnisse aus Verkaufspsychologie und Neurowissenschaften mit innovativen Technologien kombiniert. Einige der Insights daraus möchte ich hier mit dir teilen, damit du dich erfolgreich aus dem Gefängnis befreien kannst. 

SCHRITT 1: DEINE VISION (DER TRAUM VON DER FREIHEIT)

Das Ziel ist klar: ein erfolgreiches Business aufbauen oder um bei unserer Metapher zu bleiben, der Traum von der Freiheit. Hast du dir aber auch Gedanken dazu gemacht, was du mit deiner Freiheit anfangen möchtest?

Um eine Brand aufzubauen, die auch in Zukunft bestand und für die sich Kunden wirklich interessieren, müssen wir zuerst ein tieferes Verständnis für Ziele und Ambitionen deines Business bekommen. Dazu solltest du folgende Fragen beantworten: 

  • Warum hast du dein Business gestartet? 
  • Was würdest du tun, wenn Geld keine Rolle spielt?
  • Warum sollten sich Kunden für deine Brand interessieren?
  • Wo möchtest du mit deinem Business in den nächsten 10 Jahren hin? 

Damit können wir das WARUM, WAS, WIE und WOHIN deiner Brand festlegen. Das Ergebnis ist eine klare Vision, Mission, Werte und Ziele, die deine Marke greifbar und menschlich machen. So können wir eine emotionale Bindung mit deinen Kunden herstellen. Wie im Beispiel von Tesla legen wir damit den Grundstein für eine Community aus echten Fans, die dir überall hin folgen.

SCHRITT 2: ANALYSE (FLUCHTOPTIONEN AUSFINDIG MACHEN)

Nachdem wir für Klarheit gesorgt haben können wir nun mit der Analyse beginnen. Dabei sind die Erkenntnisse aus dem vorherigen Schritt enorm hilfreich. So wissen was und wo wir suchen. 

Die Analyse bildet das Fundament für alle weiteren Schritte. Du solltest sicherstellen, dass du hierfür genug Zeit investierst. Versuche nicht direkt aus dem Gefängnis zu flüchten. Du wirst dann relativ schnell feststellen, dass das Tor zur Freiheit verschlossen ist. Das ist zu schade, denn nur ein paar Schritte daneben ist da Tor zur Freiheit offen.

In der Analyse versuchen wir mehr über deinen Zielgruppe und den Mart zu erfahren. Dabei geben wir uns nicht mit oberflächlichen Ergebnissen zufrieden. Suche nach Trends, Verhaltensmuster deiner Zielgruppe und Marktlücken. 

Ein nützliches Tool hier ist eine Buyer Persona zu erstellen. Eine Buyer Persona ist im Endeffekt nichts anders als eine konkrete Person deiner Zielgruppe. Die Details hier können sehr spezifisch sein. Das bedeutet natürlich nicht, dass alle Personen deiner Zielgruppe genauso so sind, aber es wird dir die Arbeit deutlich leichter machen. 

Zu einer Buyer Persona gehören folgende Bestandteile:

  • Demografie (Alter, Geschlecht, Beruf, Einkommen, …)
  • Psychographie (Hobbies, Interessen, Vorlieben, …)
  • Persönlichkeit (Verhaltensmuster, Leidenschaften, Ziele, …)

Für ein noch tieferes Verständnis solltest du dir Reviews, Gruppen und Foren in deiner Nische genauer anschauen. Das sind echte Goldminen und oft verstecken sich hier wertvolle Informationen. 

Beantworte dabei folgende Fragen:

  • Welche Pain Points und Herausforderungen haben sie?
  • Welche Bedürfnisse und Verlangen haben sie? 
  • Welche Resultate wünschen sie ich? 
  • Was frustriert sie? 

Identifiziere die 10 detailliertesten positiven Bewertungen und die daraus resultierenden Erfahrungen und wie diese das Leben der Kunden beeinflussen könnten.

Außerdem sollten wir den Markt und deine Wettbewerber genau unter die Lupe nehmen. Eine gründliche Recherche und das Sammeln von Informationen zu folgenden Punkten können dir dabei helfen:

  • Produkte und Produktportfolio 
  • Webseite, insbesondere die Über Uns Seite 
  • Social Media Profil
SCHRITT 3: STRATEGIE (FLUCHTPLAN ERSTELLEN)

Nun kommen wir zum wichtigsten Schritt in unserem Framework. Leider wird dieser Schritt von fast allen Sellern übersprungen. Nur mit dem richtigen Fluchtplan kannst du dich aus dem Gefängnis befreien. 

Aufbauend auf den Ergebnissen der Analyse können wir nun eine maßgeschneiderte Strategie erstellen. Dies bildet das Herzstück deiner Brand und hebt dich von allen anderen Sellern ab. Wir versuchen nicht im Markt mitzuspielen, sondern spielen in einer eigenen Liga. 

Die wichtigsten Bestandteile einer erfolgreichen Strategie sind deine Positionierung und dein USP.

Eine klare Positionierung ist das A und O für Erfolg in einem übersättigten Markt. Das Ziel ist aus der Masse herauszustechen und einen unverwechselbaren Platz in den Köpfen deiner Zielgruppe einzunehmen. 

Es geht darum, wie du die Bedürfnisse deiner Zielgruppe auf eine Weise erfüllst, die sich von deinen Wettbewerbern unterscheidet, und welchen Benefit du bietest.

Basierend auf der Analyse wollen wir uns nun überlegen, wie wir deine Brand im Markt positionieren können. Beantworte dazu folgende Fragen:

  • Wo siehst du Schwächen bei deinen Wettbewerben?
  • Welche Bedürfnisse deiner Zielgruppe werden nicht befriedigt? 
  • Was fehlt im Markt? Wo gibt es eine Marktlücke? 
  • Wie kannst du dich vom Rest separieren? 
  • Wo kannst du einen Mehrwert für deine Kunden liefern und ihr Leben verbessern oder leichter machen?

Daraus kannst du deine Positionierung formulieren. Diese Vorlage kann dir dabei helfen:

Wir helfen [ZIELGRUPPE], die [HERAUSFORDERUNG / PAIN POINTS] haben, [MAIN BENEFIT] zu erreichen / erleben. Im Gegensatz zu [KONKURRENZALTERNATIVE] bietet unsere Lösung [UNTERSCHIEDSMERKMAL].

Für deinen USP wollen wir ein Bedürfnis der Zielgruppe mit einer Emotion verbinden. Dein USP ist die eine Sache, welche dich von deinen Wettbewerbern unterscheidet, deiner Zielgruppe einen Mehrwert bietet und ihr Erlebnis verbessert.

Sammle sämtliche Ideen für einen möglichen USP. Nutze die unbefriedigten Bedürfnisse und Chancen bzw. Lücken im Markt als Ausgangspunkt. 

Überlege dir zuerst, welches Endresultat deine Zielgruppe suchst (z.B. frische Pizza). Fasse dann zusammen, was der Benefit oder Mehrwert von deinem Unterscheidungsmerkmal ist (z.B. in 30 min. geliefert oder die Pizza ist gratis). Liste alle Möglichkeiten auf, wie du einen Mehrwert liefern kannst und wie es die Customer Experience verbessert. 

Auch für den USP kann dir eine Vorlage helfen: 

Wir bieten [ENDRESULTAT] mit [UNTERSCHIED / BENEFIT]. 

Lass dir auf jeden Fall genug mit der Strategie bevor du mit dem Aufbau deiner Brand beginnst. 

SCHRITT 4: MARKE AUFBAUEN (AUS DEM GEFÄNGNIS FLÜCHTEN)

Wenn du alles richtig gemacht hast sollte dieser Schritt ein Kinderspiel sein. Um deine Brand zum Leben zu erwecken brauchst sie zuerst eine Persönlichkeit auch Brand Personality genannt. 

Stelle dir vor, deine Marke wäre ein Mensch. Wie würdest du sie beschreiben? Das Ziel ist, die richtigen Wörter, Bilder und Gewohnheiten zu finden. 

Es hilfreich mit einem Moodboard zu beginnen. Suche nach Bildern, die du mit deiner Brand assoziierst. In diesem Schritt bringen wir die Erkenntnisse aus allen vorherigen Schritten zusammen. 

Überlege dir:

  • Wofür deine Brand steht und wie sie handelt
  • Wie sie ihre Werte lebt 
  • Wozu sie beiträgt und warum das wichtig ist
  • Wie sie spricht
  • Wie sie aussieht 

Kommen wir nun zu dem Punkt, den die meisten als Brand definieren. Die Brand Identity. Hierzu zählen unter anderem:

  • Farben
  • Typographie
  • Logo
  • Icons
  • Muster
  • Bilder
  • Wörter
  • Stimme

Wie du gemerkt haben solltest, ist das nur die Spitze vom Eisberg. Die Brand Identity besteht zum größten Teil aus visuellen Bestandteilen. Auch wenn du etwas Erfahrung im Umgang mit Photoshop haben solltest, würde ich dir empfehlen dies von einem Profi erstellen zu lassen. 

Sollte dein Budget sehr begrenzt sein, dann beschränke die Brand Identity auf 2 - 3 Farben und eine hochwertige Font. 

SCHRITT 4: ZUKUNFTSSICHER MACHEN (AUS DEM GEFÄNGNIS FREI KARTE ZIEHEN) 

Im Prinzip wären wir jetzt fertig. Doch du willst dir sicher nicht die ganze Arbeit machen, nur um später wieder im Gefängnis zu landen. Dafür müssen wir sicherstellen, dass deine Brand bzw. dein Business auch in Zukunft noch relevant bleibt. 

Dazu ist es wichtig, dass du deine Strategie immer wieder proaktiv anpasst. Das wichtige Wort ist hier proaktiv. Verlierer reagieren, Gewinner antizipieren. 

Um dein Unternehmen zukunftssicher zu machen, entwickle einen Prozess, der es dir ermöglicht, dich ständig neu zu erfinden. 

Ein Paradebeispiel hierfür ist Google X, welches Teil von Google ist und sich auf die Entwicklung radikaler neuer Technologien zur Lösung einiger der weltweit größten Herausforderungen konzentriert. 

Ziel von Google X ist nicht eine 10% Verbesserung, sondern eine 10x Verbesserung. So entstehen enorm innovative Produkte, wie z.B. Google Glasses, Gmail oder sogar eigenständige Unternehmen wie Waymo. 

Um ähnliche Erfolge zu erzielen, solltest du einen Teil deiner Ressourcen dafür einsetzen, in neue und innovative Ideen zu investieren. Bleibe stets auf der Suche nach Trends und beobachte den Markt sorgfältig. Experimentiere kontinuierlich mit neuen Technologien und Konzepten. Es ist völlig normal, dass viele dieser Experimente ins Leere laufen – wir sind auf der Suche nach dieser einen Idee, die eine 10-fache Verbesserung bewirken kann.

Wichtig: Der Großteil deines Fokus (~90%) sollte bei deinem Kerngeschäft bleiben. Dies ist der Teil mit dem dein Unternehmen Gewinn erzielt. 

Meine Absicht mit der Gefängnis Analogie ist nicht dazu da, um dir Angst zu machen. Viel mehr dient es dazu dir zu veranschaulichen, dass sich Fesseln von Amazon schnell können in ein unsichtbares Gefängnis verwandeln können. 

Es ist wichtig zu erkennen, dass du dich in einem Gefängnis befindest. Du solltest, dann aber auch schnell erkennen, dass du freiwillig in diesem Gefängnis bist und dich jederzeit befreien kannst. Wie du das am besten machst habe ich dir in diesem Artikel gezeigt. 

Abschließend lässt sich sagen, dass dies eine Chance bietet, sich neu zu erfinden und ein zukunftssicheres Unternehmen aufzubauen. Durch das Umsetzen der 4 Schritte kannst du dein Geschäft transformieren und ein Business schaffen, die nicht nur heute, sondern auch in Zukunft erfolgreich ist.

Deine Reise zur Unabhängigkeit beginnt mit dem ersten Schritt: der Entscheidung, aktiv nach Lösungen zu suchen und nicht auf externe Umstände zu warten, die sich möglicherweise niemals ändern. Indem du proaktiv deine Strategie entwickelst und umsetzt, investierst du in die Zukunft deines Unternehmens und deiner Marke.

Vergiss nicht, dass der Weg zur Freiheit mit Herausforderungen verbunden ist. Aber mit der richtigen Einstellung, einer klaren Vision und einer durchdachten Strategie kannst du diese Herausforderungen meistern und ein Unternehmen aufbauen, das langfristig erfolgreich und unabhängig von den Launen einer einzigen Plattform ist.

Nutze die Erkenntnisse und Strategien, die wir geteilt haben, um dein eigenes zukunftssicheres Unternehmen zu gestalten. Sei der Herrscher deines Schicksals, nicht ein Gefangener des Marktes. 

Solltest du auf deinem Weg Hilfe brauchen kannst du dich gerne an uns wenden. 

Es ist an der Zeit, die Tore des Amazon Gefängnisses hinter sich zu lassen und in eine Welt voller Möglichkeiten, Wachstum und Erfolg zu treten.

View
error:
*/ /* */